AWO zum Familiennachzugsneuregelungsgesetz

April 2018: AWO Positionen zum Familiennachzugsneuregelungsgesetz:
Die Bundesregierung regelt nun den Familiennachzug zu subsidiär Schutzberechtigten neu und das Kabinett hat dazu einen Gesetzentwurf (2018-04-04-ge-familiennachzug-bmi-seehofer.pdf [896 KB] ) beschlossen.

Die Arbeiterwohlfahrt lehnt die neue Regelung grundsätzlich ab. Wir halten den vorgelegten Gesetzentwurf für nicht ausreichend, um die komplizierten langwierigen Verwaltungsabläufe zu gestalten und gleichzeitig in keiner Weise für geeignet, die durchaus zugestandenen Herausforderungen bei der Inklusion der Geflüchteten insbesondere in den Kommunen zu begegnen. Erfolgreiche Inklusion geht nur mithilfe der kleinsten gesellschaftlichen Gemeinschaft, der Familie. (awo-zum-familiennachzugsneuregelungsgesetz.pdf [115 KB] )

zurück