Betreuung der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer
Gesetzliche Rahmenbedingungen im Ehrenamt
Ehrenamt im Landkreis wirkt
Aktuelle Gesetzeslage zum Asylverfahren
Termine
Deutschunterricht
Oft gestellte Fragen
Literaturempfehlungen:
Datenschutz
Allgemein:
Startseite
Suche/ Biete
Arbeiterwohlfahrt aktuell
Datenschutzerklärung
Impressum
Kontakt
Links zu Einrichtungen
Links zu Helferkreisen
Links zu Organisationen

Termine der Kontaktstelle

Doppelklick zur Gruppe Doppelklick zur Gruppe Doppelklick zur Gruppe

Ein Doppelclick auf die entsprechende Spalte gibt Ihnen weitere Informationen


…nimm dir die Zeit für Öffentlichkeit…

Workshop „Krisen und Umgang damit“
Am Samstag, den 16. Februar 2019
Von 15 bis 17 Uhr
im VHS Seminarraum am Karl-Theodor-Platz 6
Referent: Alexander Steffen, Medizin-Psychologe und Krisen-Interventions-Fachkraft
In der Flüchtlingsarbeit werden sowohl ehrenamtlich als auch hauptamtlich Engagierte mit Krisen -Situationen konfrontiert, mit Situationen die Hilfslosigkeit hervorrufen und mit seelischen Schmerzen verbunden sind: Bevorstehende Abschiebung, Verlust des Arbeitsplatz und die damit verbundene Unfähigkeit das Überleben der Familie im Heimatland zu sichern, eine schwere Krankheit, Nachricht vom Tod eines Angehörigen oder nahe stehenden Menschen, Androhung eines Selbstmordes etc. Auch im privaten Umfeld kann eine akute Krisensituation nicht ausgeschlossen werden.
Wie begegnet man Menschen, die sich in einer akuten Krisensituation befinden? Was sind die Handlungsmöglichkeiten und Handlungsgrenzen des Ehrenamtes? Welche professionellen Hilfen gibt es und wie erreicht man diese?
Der Workshop ist auf 5 bis 10 Teilnehmer begrenzt.
Anmeldung bis zum 11.02.2019 per Email oder Telefon, unter 0861/166 26 7 46 oder 0151 445 654 25 .

Treffen Netzwerk Asyl
Donnerstag, den 21.02.2019 , um 18:30 Uhr
im Rathaus Traunstein, Stadtplatz 39, Schrannensaal (Eingang Holztor, 1. Stock)
Rechtsanwalt Manfred Kösterke gibt Tipps zum Arbeitsrecht:
Geflüchtete, die einer Beschäftigung nachgehen, erfahren oft Unregelmäßigkeiten oder unfaire Behandlung. Bei der Veranstaltung werden unter anderem folgende Punkte angesprochen:
Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es,
- wenn der Arbeitgeber den Abschluss eines Arbeitsvertrages hinauszögert,
- wenn der Lohn nicht pünktlich oder überhaupt nicht ausbezahlt wird,
- wenn die vertraglichen Arbeitsbedingungen nicht eingehalten werden,
- wenn keine Lohnabrechnungen ausgestellt werden,
- wenn der Arbeitgeber Insolvenz meldet.
Ansprechpartner bei Problemen, Arbeitsgericht etc.

Treffen Netzwerk Asyl
Donnerstag, den 21.03.2019 , um 18:30 Uhr
im Rathaus Traunstein, Stadtplatz 39, Schrannensaal (Eingang Holztor, 1. Stock)
Mitarbeiter des Job Centers Traunstein Herr Thomas Pertl, Teamleiter Leistung, Frau Sophia Weinmann Team Markt und Integration berichten zu den Themenschwerpunkten:
- Gesetzliche Neuerungen in 2019
- Regelmäßige Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts und einmalige Leistungen
- Darlehen- / Unterstützungsmöglichkeiten
- Einkommensanrechnung bei Erwerbstätigkeit
- Kosten für die Unterkunft, Nebenkosten
- Mietobergrenze, Vorgehensweise bei Übergangslösungen (z.B. Mietdauer 6 Monate, Ferienwohnung)
- Qualifizierungsmöglichkeiten, Unterstützung bei Einstieg in die Erwerbstätigkeit.
und stehen Ihnen für allgemeine Fragen zur Verfügung

Öffnungszeiten der Kontaktstelle:

Dienstag 15.00 - 17.00
Freitag 16.30 - 18.30

und nach tel. Vereinbarung

Tel.: 0861 - 166 267 46
Mob: 0151 - 445 654 25